vergrößernverkleinern
Dagur Sigurdsson trifft mit dem DHB-Team auf Polen, Ägypten, Schweden, Slowenien und Brasilien
Dagur Sigurdsson trifft mit dem DHB-Team auf Polen, Ägypten, Schweden, Slowenien und Brasilien © Getty Images

Der Bundestrainer würde bei Olympia in Rio de Janeiro am liebsten gegen die Gastgeber in die Gruppenphase starten. Sein Team gehöre außerdem zum Favoritenkreis.

Bundestrainer Dagur Sigurdsson spricht nach der Auslosung des olympischen Turniers in Rio von einer "interessanten Gruppe" für seine Europameister.

"Einige dieser Mannschaften kennen wir gut", sagte der Isländer: "Auf andere müssen wir uns intensiver vorbereiten."

Deutschland trifft in der Vorrunde auf Polen, Ägypten, Schweden, Slowenien und Gastgeber Brasilien.

"Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich mir ein Auftaktspiel gegen Brasilien wünschen", verriet Sigurdsson.

Erstes Ziel ist für den 43-Jährigen der Einzug ins Viertelfinale, für das sich die ersten vier Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren, auch wenn das "nicht einfach" werde: "Die Schweden sind auf einem guten Weg, Slowenien und Polen sind sowieso starke Mannschaften, aber auch Brasilien und Afrikameister Ägypten können an einem guten Tag jeden dieser Gegner schlagen."

Sein Team sei allerdings "als Europameister sicherlich einer der Favoriten".

Generell sieht Sigurdsson seine Mannschaft von der Papierform her bei Olympia im Mittelfeld: "Es gibt drei, vier Teams, die sind besser als wir, und drei, vier, die sind schlechter als wir. Also liegen wir irgendwo in der Mitte. Vorrangig müssen wir sehen, welches Personal wir zur Verfügung haben."

Immerhin könne man jetzt "mit der Analyse der Gegner und der gezielten Vorbereitung beginnen".

Sigurdsson, selbst 2004 in Athen mit Island Olympia-Teilnehmer, kennt auch die möglichen Gefahren bei einem olympischen Turnier.

"Es gibt vieles, was einen ablenken kann", erklärte er: "Deswegen ist es die Hauptaufgabe jedes Trainers, seine Mannschaft immer zu fokussieren."

Touristische Planungen gibt es in seinem Verständnis deshalb nicht: "Wenn ich Olympia genießen will, fahre ich irgendwann mal als Tourist hin."

Deutschland spielt in der Olympia-Vorrunde in der Gruppe B, die vermeintlich schwerere Gruppe A bilden Frankreich, Dänemark, Kroatien, Tunesien, Katar und Argentinien.

Ihr nächstes Testspiel bestreiten Sigurdssons Europameister am 8. Juni in Mannheim gegen Russland.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel