vergrößernverkleinern
Der Düsseldorfer HC bezwang Titelverteidiger Uhlenhorster  HC
Der Düsseldorfer HC bezwang Titelverteidiger Uhlenhorster HC © Imago

Titelverteidiger HTC Uhlenhorst Mülheim ist im Halbfinale der deutschen Hallenhockey-Meisterschaft ausgeschieden.

Das Team aus dem Ruhrgebiet unterlag bei der Endrunde in Berlin dem Harvestehuder THC um den früheren Welthockeyspieler Tobias Hauke mit 3:6 (2:2). Im Finale am Sonntag (14.30 Uhr) treffen die Hamburger auf Rot-Weiss Köln. Die Rheinländer bezwangen den Club an der Alster 4:3 (2:2).

Bei den Frauen ist der Düsseldorfer HC erstmals in ihrer Klubgeschichte ins Endspiel eingezogen. Im Halbfinale gewann der DHC 7:4 (3:1) gegen Titelverteidiger Uhlenhorster HC. Im Finale (11. 00 Uhr) trifft Düsseldorf am Sonntag auf den HTC Uhlenhorst Mülheim, der sich gegen den Harvestehuder THC mit 6:5 im Siebenmeterschießen durchsetzte.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel