vergrößernverkleinern
Tom Grambusch erzielte den ersten Treffer für Köln
Tom Grambusch erzielte den ersten Treffer für Köln © Imago

Rot-Weiss Köln hat bei der Euro Hockey League im niederländischen Bloemendaal das Viertelfinale erreicht.

Das Team von Frederik Merz setzte sich im Achtelfinale nach Toren von Tom und Mats Grambusch (17. und 63.) mit 2:1 gegen Real Polo Barcelona durch.

Borja Llorens Purti (9.) hatte die Spanier zunächst in Führung gebracht.

Die Kölner treffen nun auf Royal Daring - die Belgier besiegten Beeston HC (England) im Siebenmeterschießen.

"Das war ein hartes Stück Arbeit", sagte Mats Grambusch: "Wir wollen so weit wie möglich kommen, am besten ins Finale." Das Endspiel wird am Ostermontag ausgetragen.

SPORT1 zeigt die beiden Halbfinals am Ostersonntag und das Finale am Montag im LIVESTREAM.

Am Mittwoch war bereits der dreimalige Titelträger UHC Hamburg ins Viertelfinale eingezogen, Titelverteidiger Harvestehuder THC hingegen in der Runde der letzten 16 sang- und klanglos ausgeschieden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel