vergrößernverkleinern
Markus Weise muss mit seinem Team eine knappe Niederlage einstecken
Markus Weise muss mit seinem Team eine knappe Niederlage einstecken © Getty Images

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft hat im zweiten Testspiel gegen Argentinien eine ärgerliche Niederlage kassiert.

Einen Tag nach dem 4:2-Erfolg im ersten Duell unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise dem WM-Dritten am Mittwoch in Hamburg mit 1:2 (0:1).

Trotz optischer Überlegenheit traf einzig Lukas Windfeder (39.) für den Olympiasieger, Facundo Callioni (3.) und Joaquin Menini (58.) waren für die Argentinier erfolgreich.

Argentinien ist beim World-League-Halbfinalturnier in Buenos Aires (3. bis 14. Juni), bei dem die ersten drei Tickets für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro vergeben werden, Gruppengegner der deutschen Mannschaft.

Bei der WM 2014 in Den Haag hatte die Auswahl des Deutschen Hockey Bundes (DHB) gegen den Panamerika-Meister überraschend 0:1 verloren und war anschließend bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

"Je länger die Partie gedauert hat, desto mehr haben sich unsere Spieler in Einzelaktionen verzettelt oder sich mit dem Schiedsrichter beschäftigt. Argentinien hat uns vorgemacht, wie man mit wenigen Chancen effektiv umgeht", sagte Weise.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel