vergrößernverkleinern
Moritz Fürste erzielte die Führung für Deutschland
Moritz Fürste erzielte die Führung für Deutschland © Getty Images

Die deutschen Hockey-Männer haben beim World-League-Halbfinale (Halbfinale ab 13. Juni im LIVESTREAM auf SPORT1.de) in Buenos Aires einen Auftakt nach Maß erwischt. Der Olympiasieger schlug Spanien zu Beginn der Gruppenphase mit 4:1 (1:0) und hat damit das Viertelfinale bereits erreicht. Bei dem Turnier in Argentinien werden drei Tickets für die Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro vergeben.

"Die Mannschaft hat - für ein erstes Turnierspiel - bereits erstaunlich effektiv als Kollektiv funktioniert. Da hat jeder auf dem Platz seinen Job gut erledigt im Sinne des Teams", sagte Bundestrainer Markus Weise.

Kapitän Moritz Fürste ergänzte: "Wir waren gar nicht einmal so zufrieden mit dem ersten Viertel, hatten da mehr erwartet. Aber wir haben ein sehr gutes drittes Viertel gespielt und die verdiente Gelbe Karte gegen Spanien gut genutzt, um die Partie vorzuentscheiden"

Fürste brachte Deutschland in der 13. Minute in Führung. Linus Butt (36.), Mats Grambusch (37.) und Christopher Rühr (44.) machten den deutlichen Sieg klar, Alvaro Iglesias (56.) gelang der einzige Treffer für die Spanier.

Deutschland liegt nach dem Sieg in der Tabelle der Gruppe B mit drei Punkten hinter dem Überraschungsteam aus Kanada (6), das nach dem überraschenden 3:2 gegen Spanien am Mittwoch im zweiten Match Österreich mit 3:0 bezwang.

Für den Einzug ins Viertelfinale muss Deutschland in der Fünfergruppe mindestens Vierter werden. Im zweiten Spiel treffen Fürste und Co. am Samstag auf die Österreicher (21 Uhr). Bei einem Sieg gegen den Nachbarn wäre der Einzug in die Runde der letzten acht bereits perfekt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel