Video

Beim Qualifikationsturnier in Valencia setzt sich die Auswahl von Bundestrainer Jamilon in einem dramatischen Viertelfinale gegen Gastgeber Spanien durch.

Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen hat das Ticket für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro so gut wie sicher.

Beim Qualifikationsturnier in Valencia setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders in einem dramatischen Viertelfinale gegen Gastgeber Spanien mit 3:2 im Penaltyschließen durch. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 (0:0) gestanden.

"Das ist unglaublich, Penaltyschießen ist immer Glück. Dass ich beide Male treffe - ich bin einfach nur glücklich", sagte Franzisca Hauke, die den entscheidenen Treffer verwandelt hatte.

Im Halbfinale spielt das deutsche Team am Samstag gegen den Favoriten Großbritannien.

Eileen Hoffmann (51.) glich für die Deutschen aus. Lola Riera (42.) hatte Spanien per Siebenmeter in Führung gebracht.

"Ich habe das ganze Spiel daran geglaubt, dass wir es schaffen, auch als wir im Spiel und im Penaltyschießen hinten lagen. Die Mädels haben hier einen riesigen Job gemacht, sich nie aufgegeben", sagte Mülders: "Nun wollen wir auch das Turnier gewinnen. Großbritannien wird im Halbfinale die schwerste Aufgabe hier bisher, aber auch die traue ich den Mädels zu!"

Die drei erstplatzierten Teams erhalten beim World-League-Halbfinale in Valencia ein Ticket für die Sommerspiele. Da jedoch auch die fünf Kontinentalmeister einen Platz in Rio sicher haben, rücken in der Regel die Halbfinalisten der beiden World-League-Turniere nach.

Mit einem weiteren Sieg bei dem Turnier, entweder im Halbfinale oder im Spiel um Platz drei, wäre Deutschland direkt für Olympia qualifiziert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel