vergrößernverkleinern
Hero Hockey League World Final - Day 9
Florian Fuchs und das deutsche Nationalteam siegen zum Abschluss © Getty Images

Die deutschen Männer haben beim World-League-Finale im indischen Raipur nach ihrem Aus im Viertelfinale den siebten Platz belegt.

Zum Abschluss gelang dem Team von Neu-Bundestrainer Valentin Altenburg gegen Kanada in einem Torfestival mit 8:3 (5:1) der erste Sieg im fünften Spiel des Turniers.

Weltmeister Australien sicherte sich am Sonntagabend den Titel im Finale gegen Belgien mit einem 2:1 (1:0).

Christopher Rühr (3./4.), Moritz Fürste (8.), Niklas Wellen (18.) und Lukas Windfeder (24.) trafen noch vor der Pause für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB).

Nach drei Treffern in Serie für Außenseiter Kanada erhöhten Florian Fuchs (51.), Oliver Korn (54.) und Constantin Staib (59.) auf 8:3.

Bis zu den Sommerspielen in Rio de Janeiro wartet auf die Olympiasieger von London viel Arbeit.

"Klar sind wir über das Ergebnis enttäuscht, aber wir haben im Turnierverlauf gutes Hockey gezeigt", sagte Doppeltorschütze Rühr: "Heute wollten wir oft treffen und hatten uns vorgenommen, mit sechs Toren Vorsprung zu gewinnen. Das hat leider nicht ganz gereicht."

Das Finale am Sonntag (16.15 Uhr) bestreitet Deutschland-Bezwinger Australien gegen Belgien.

Der WM-Fünfte setzte sich am Samstag im Halbfinale gegen Rekord-Olympiasieger Indien 1:0 (1:0) durch. Weltmeister Australien hatte bereits am Freitag sein Halbfinale gegen die Niederlande 3:2 (2:1) gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel