vergrößernverkleinern
Franzisca Hauke
Franzisca Hauke (l.) bestritt ihr 100. Länderspiel © Getty Images

Die deutschen Hockey-Frauen warten auch nach dem zweiten Spiel des Finalturniers der World League auf ihren ersten Sieg.

Das Team von Bundestrainer Jamilon Mülders kam in Rosario/Argentinien gegen Südkorea nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Franzisca Hauke, Schwester des zweimaligen Olympiasiegers Tobias Hauke, traf in ihrem 100. Länderspiel zur deutschen Führung (37.).

Zum Auftakt hatte die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) deutlich mit 1:5 gegen Olympiasieger und Titelverteidiger Niederlande verloren. Im letzten Gruppenspiel geht es am Dienstag gegen Neuseeland.

Beim Finalturnier der Männer-World-League in Raipur/Indien hatte das DHB-Team im letzten Spiel den ersten Sieg unter Neu-Bundestrainer Valentin Altenburg gefeiert.

Nach dem 8:3 (5:1) gegen Kanada landeten die Olympiasieger von London auf Platz sieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel