vergrößern verkleinern
Düsseldorf verlor gegen Mannheim
Die deutsche Nationalmannschaft muss sich mit einem Remis begnügen © Getty Images

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft sind in ihrem fünften Testspiel vor Olympia erstmals ohne Sieg geblieben.

Exakt fünf Monate vor Beginn der Sommerspiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) musste sich die Mannschaft von Bundestrainer Jamilon Mülders zum Abschluss des Lehrgangs in Stellenbosch mit einem 2:2 (1:1) gegen Gastgeber Südafrika begnügen. Tags zuvor hatte es gegen den gleichen Gegner noch einen 5:1-Kantersieg gegeben.

Franzisca Hauke und Lydia Haase trafen jeweils zu Führungen des deutschen Teams, die Dirkie Chamberlain und Toni Marks aber kurz vor Ende beider Halbzeiten ausglichen.

Mülders zog nach dem Spiel ein positives Gesamtfazit: "Das war ein guter Abschluss des Lehrgangs und auch ein gutes Spiel. Die Mädels haben das seit Monaten beste erste Viertel gespielt."

Dies, so Mülders, "hatten sie sich vorgenommen, denn dieses erste Viertel war zuletzt oft ein Stolperproblem. Insgesamt hatte mein Team hohe Kontrolle, sich viele Chancen erobert". Abschließend meinte der Coach: "Natürlich sind wir noch nicht auf dem Niveau, das wir in Rio brauchen, aber für den frühen Zeitpunkt im Jahr schon sehr gut unterwegs."

Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) hatte am Mittwoch an gleicher Stelle bereits Schottland mit 5:1 und Ende Februar zweimal Indien bezwungen (3:0, 3:2).

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel