vergrößernverkleinern
Ashley Jackson traf für die Briten doppelt
Ashley Jackson traf für die Briten doppelt © Imago

Die deutschen Hockey-Männer haben drei Monate vor Beginn der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro im zweiten Spiel gegen Gastgeber Großbritannien die zweite Niederlage kassiert.

In Bisham Abbey bei London unterlag der Olympiasieger im ersten offiziellen Vergleich trotz einer 1:0-Führung durch Mats Grambusch 1:2 (1:0). Ashley Jackson erzielte beide Treffer für den Olympiavierten.

Tags zuvor hatte die ohne mehrere Leistungsträger angetretene Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) in einem "inoffiziellen" Trainingsspiel mit verkürzter Spielzeit 1:5 verloren.

"Wir hatten genug gute Kreisszenen und machen erneut nicht so viel daraus. Das ist im Moment das Hauptmanko, dass wir nicht viele Tore schießen", bemängelte Valentin Altenburg. Der Bundestrainer war aber insgesamt durchaus zufrieden: "Das war ein viel besseres Spiel als gestern. Wir haben die Begegnung die meiste Zeit kontrolliert und drängen im Schlussviertel auch stark auf das 2:2, das mehr als verdient gewesen wäre."

Am Mittwoch (15.00 Uhr MESZ) treffen beide Teams erneut aufeinander. Dort hofft Altenburg auf eine erneute Steigerung: "Das beste Hockey haben wir am Ende gezeigt. Ich würde mir wünschen, dass wir das morgen im zweiten Spiel konstanter von Beginn an bringen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel