vergrößernverkleinern
Jubel bei den Kölnern, die nach der Titelverteidigung greifen © SPORT1

Hockey-Hochburgen unter sich: Im Finale der deutschen Meisterschaft messen sich sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen zwei Teams aus Hamburg und Köln.

Der UHC Hamburg steht gleich doppelt im Finale um die deutsche Meisterschaft.

Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen setzten sich die Hanseaten durch. Die Männer bezwangen dank der Tore von Florian Fuchs (8.) und Moritz Fürste (39., 54.) gegen Lokalmatador Mannheimer HC, für die Tomas Prochazka (58.) traf.

Titelverteidiger Köln gewann gegen den zweiten Hamburger Klub, den Harvestehuder THC, 4:2.

Bei den Frauen stehen der UHC und Rot-Weiss Köln im Endspiel. Die Norddeutschen setzten sich im Halbfinale des Final Four in Mannheim gegen den Düsseldorfer HC 2:1 (1:1) durch und machten die achte Endspielteilnahme hintereinander perfekt.

Zuvor hatten die Kölnerinnen gegen den Vorrunden-Ersten Münchner SC mit 1:0 (0:0) überrascht. Das Finale findet am Sonntag (ab 11.25 Uhr im LIVESTREAM auf SPORT1.de) statt.

Vor 1000 Zuschauern hatte Greta Gerke Düsseldorf früh in Führung gebracht (3.), doch Nina Notman (10.) und Nationalspielerin Charlotte Stapenhorst (70.) schafften die Wende. Für den fünfmaligen Meister aus Köln erzielte Rebecca Grote ebenfalls in der Schlussphase den entscheidenden Treffer (68.).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel