vergrößernverkleinern
Der Mannheimer HC steht im Viertelfinale der Euro Hockey League. © Sport1

In der Euro Hockey League stürmt der Mannheimer HC ins Viertelfinale. Gegen den Club Egara gelingt ein knapper Sieg. Damit sind zwei deutsche Teams weiter.

Der Mannheimer HC ist dem deutschen Meister Rot-Weiss Köln ins Viertelfinale der Euro Hockey League gefolgt. Die Mannheimer gewannen am Samstag in Eindhoven 2:1 (1:0) gegen Club Egara aus Spanien, nachdem Köln bereits am Freitag an gleicher Stelle den niederländischen Titelverteidiger SV Kampong 2:1 (0:0) geschlagen hatte. Für Mannheim waren Guido Barreiros und Felix Schues erfolgreich.

Ausgeschieden ist hingegen Vizemeister UHC Hamburg. Der dreimalige Titelträger verlor sein Achtelfinalspiel gegen den englischen Vertreter Wimbledon HC in Eindhoven 1:3 (0:1), einzig Julius Schmid (49.) traf für die Hamburger.

Im Viertelfinale trifft Köln am Sonntag (14.30 Uhr) in Eindhoven auf Real Club de Polo aus Spanien, Mannheim tritt am Montag (ab 13.15 Uhr LIVE im TV und im LIVESTREAM) auf Hamburgs Bezwinger Wimbledon. Das Finalturnier steigt am 3./4. Juni in Brasschaat bei Antwerpen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel