vergrößernverkleinern
Olympics Day 12 - Hockey
Die deutschen Frauen setzen sich beim Turnier in Berlin durch © Getty Images

Die deutsche Nationalmannschaft triumphiert beim Vier-Nationen-Turnier im eigenen Land. Das neu formierte Team gewinnt zum Abschluss klar gegen China.

Die deutschen Hockey-Damen haben das Vier-Länder-Turnier in Berlin gewonnen.

Zum Abschluss gelang der Auswahl von Bundestrainer Jarmilon Mülders am Sonntag ein 3:0 (1:0)-Erfolg gegen China. Zum Auftakt hatten die neuformierten Gastgeberinnen 1:2 gegen Irland verloren, anschließend Südkorea mit 3:2 bezwungen und setzten sich im Abschlusstableau mit sechs Zählern dank der besseren Torbilanz vor den punktgleichen Irinnen durch.

Die Tore gegen die Chinesinnen erzielten Marie Mävers (24.), Nike Lorenz (42.) und Franziska Hauke (53.).

Jana Teschke (Uhlenhorster HC) wurde vor der Siegerehrung als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet.

Das Kräftemessen in Zehlendorf nutzte das Mülders-Team für die Vorbereitung auf die WM-Qualifikation Anfang Juli sowie die Europameisterschaft im niederländischen Amstelveen (19. bis 27. August).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel