vergrößernverkleinern
FIH Hockey World League - Men's Semi Finals: Day 7
Deutschland sichert sich den Einzug ins Finale © Getty Images

Beim Halbfinalturnier der World League kämpft sich Deutschland ins Endspiel. Gegen Spanien hat das Team von Stefan Kermas im Penaltyschießen das nötige Glück.

Die deutschen Hockey-Männer haben beim Halbfinalturnier der World League in Johannesburg das Finale erreicht.

In der Runde der letzten Vier setzte sich das Team von Bundestrainer Stefan Kermas gegen Spanien mit 4:3 (1:1, 0:1) im Penaltyschießen durch und spielt am Sonntag (18.00 Uhr) gegen Belgien um den Turniersieg.

"Wir hatten heute das nötige Glück", sagte Kapitän Mats Grambusch. "Allerdings haben wir das Penaltyschießen auch geübt in den vergangenen Tagen". Im zweiten Halbfinale besiegte Belgien Weltmeister Australien mit 2:1.

Ricardo Sanchez (15.) brachte den olymischen Silbermedaillengewinner 2008 in Führung, ehe Ferdinand Weinke (55.) kurz vor Spielende den Ausgleich erzielte. Nach jeweils fünf Schützen stand es im Penaltyschießen 2:2.

Herren und Damen für WM qualifiziert

Im Sudden Death trat Sergi Enrique an und war erneut erfolgreich, aber auch Mats Grambusch verwandelte seinen zweiten Versuch. Nachdem Tobias Walter den siebten spanischen Schuss abgewehrt hatte, traf Christopher Rühr den entscheidenden Penalty flach ins Tor.

Durch den Einzug ins Halbfinale qualifizierte sich die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) bereits für das Finalturnier der World League im indischen Bhubaneswar (1. bis 10. Dezember), wo auch vom 28. November bis 16. Dezember 2018 die WM-Endrunde stattfindet.

Durch das Erreichen des Halbfinals in Johannesburg hatten die deutschen Hockey-Herren ebenso wie die Frauen bereits das Ticket für die WM gelöst. Die Frauen spielen in London (21. Juli bis 5. August 2018) um den WM-Titel. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel