vergrößernverkleinern
FIH Hockey World League - Men's Semi Finals: Day 3
Zweites Spiel, zweiter Sieg: Die DHB-Auswahl mit Mats Grambusch (l.) gewinnt in Johannesburg auch gegen Gastgeber Südafrika © Getty Images

Die deutschen Hockey-Männer feiern in der World League in Johannesburg den nächsten Sieg. Dieses Mal muss Gastgeber Südafrika dran glauben.

Die deutschen Hockey-Männer haben beim Halbfinalturnier der World League in Johannesburg das Viertelfinale erreicht.

Nach dem Auftaktsieg gegen Ägypten (5:0) setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Stefan Kermas 4:3 (1:0) gegen Gastgeber Südafrika durch und hat damit einen der ersten vier Plätze der Gruppe B schon sicher. Bei dem Zehn-Nationen-Turnier werden Tickets für die WM 2018 vergeben. Der fünfte Gesamtrang würde dem deutschen Team zur WM-Qualifikation reichen.

"Das war ein Spiel mit Aufs und Abs. Die defensive Qualität reicht noch nicht, um ein Spiel klar zu dominieren. Aber es war wieder ein guter Lerneffekt für uns", sagte Kermas nach der Partie. Nationalspieler Timm Herzbruch ergänzte: "Letztlich finde ich den Sieg verdient."

Nach zahlreichen Kreisszenen auf beiden Seiten traf Moritz Trompertz kurz vor der Pause zum 1:0 (27.). Nach dem Wiederanpfiff übernahm der Olympia-Dritte die Spielkontrolle und Niklas Wellen (32.) und Mats Grambusch (34.) erhöhten auf 3:0. Auf das Gegentor durch Austin Smith (37.) antwortete Herzbruch eine Minute später mit dem 4:1. Smith und Jonathan Robinson verkürzten noch auf 4:3 (50./56.).

Am Samstag trifft das Team von Kermas auf den Olympia-Zweiten Belgien. Die deutschen Damen messen sich nach bislang einem Sieg und einem Unentschieden am Freitag mit den starken Engländerinnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel