vergrößernverkleinern
Nike Lorenz erzielte gegen Argentinien den einzigen Treffer für Deutschland
Nike Lorenz erzielte gegen Argentinien den einzigen Treffer für Deutschland © Getty Images

Die deutschen Hockey-Frauen kassieren beim Finale der World League in Neuseeland die erste Niederlage. Gegen Argentinien ist das Team chancenlos.

Die deutschen Hockey-Frauen haben beim Finale der World League im neuseeländischen Auckland die erste Niederlage hinnehmen müssen. Die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) unterlag Argentinien mit 1:4 (0:2) und verpasste damit den Sieg in der Gruppe B.

"Das war kein gutes Spiel. Es gab bei uns mehr individuelle Fehler als normal. Das müssen wir morgen abstellen. Aber das kriegen wir auch hin und werden voll fokussiert sein", sagte der neue Bundestrainer Xavier Reckinger.

Im Viertelfinale bekommt es seine Mannschaft am Mittwoch (6.00 Uhr) mit Südkorea zu tun, das in der Gruppe A Dritter wurde. Deutschland hatte zum Auftakt Olympiasieger England mit 2:0 bezwungen und gegen die vom früheren Bundestrainer Jamilon Mülders betreuten Chinesinnen 3:0 gewonnen.

Gegen Argentinien gelang Nike Lorenz in der 55. Minute per Strafecke lediglich noch der Ehrentreffer. Der ungeschlagene Gegner war durch Treffer von Julia Gomes (17.), Maria Granatto (19.), Delfina Merino (48.) und Maria Ortiz (49.) bereits enteilt. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel