Video

Der Vize-Weltmeister zieht dank eines Erfolgs über Irland ins Endspiel der Hockey-EM in London ein. Ein ehemaliger Fußballer avanciert bei Oranje zum Matchwinner.

Vize-Weltmeister Niederlande ist bei der Hockey-EM in London ins Finale eingezogen. Das Team um Topstar Mink van der Weerden setzte sich im Halbfinale mit 1:0 (1:0) gegen Außenseiter Irland durch.

Der Ex-Fußballer Jeroen Hertzberger erzielte bereits im ersten Durchgang den entscheidenden Treffer (12.). Hertzberger spielte in der Jugend für den österreichischen Erstligisten Austria Wien.

Am Samstag könnte es damit gegen die deutschen Männer zu einer Neuauflage des Olympiafinales von 2012 kommen, das die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB) an gleicher Stätte mit 2:1 für sich entschieden hatte. Doch zunächst gilt es für das noch ungeschlagene Team um Trainer Markus Weise, am Donnerstagabend (ab 20.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) Gastgeber England im zweiten Semifinale auszuschalten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel