vergrößernverkleinern
Alexander Kerschakow traf doppelt gegen Aserbaidschan
Alexander Kerschakow traf doppelt gegen Aserbaidschan © getty

Ungeachtet der Diskussionen um einen möglichen westlichen Boykott der Weltmeisterschaft 2018 hat Gastgeber Russland im ersten Länderspiel nach dem WM-Vorrunden-Aus in Brasilien einen souveränen Sieg eingefahren.

Gegen das vom früheren Bundestrainer Berti Vogts betreute Aserbaidschan siegte Russland in Chimki bei Moskau mit 4:0 (3:0).

Alexander Kerschakow von Zenit St. Petersburg (12./41.), Sergej Ignaschewitsch (ZSKA Moskau/41.) und Wladimir Granat (Dynamo Moskau/81.) trafen für das Team von Startrainer Fabio Capello, das am Montag gegen Liechtenstein (18.00 Uhr) ebenfalls in Chimki in die EM-Qualifikation startet.

Bei der Europäischen Union (EU) gehört ein WM-Boykott offenbar durchaus zu einem möglichen Maßnahmenkatalog angesichts des russischen Verhaltens in der Ukraine-Krise. Für den Fußball-Weltverband FIFA ist ein Entzug der Ausrichterrolle beim Turnier in vier Jahren kein Thema.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel