vergrößernverkleinern
Carlos Tevez wechselte 2013 von Manchester City zu Juventus Turin.

Wegen der Entführung des Adoptivvaters von Argentiniens Nationalspieler Carlos Tevez hat die Polizei von Buenos Aires vier Personen festgenommen.

Das paraguayische Geschwisterpaar und zwei weitere Männer sollen Segundo Tevez Ende Juli aus einem Auto gekidnappt und acht Stunden später nach Zahlung eines Lösegeldes von umgerechnet gut 40.000 Euro durch die Familie des Stürmerstars von Italiens Rekordmeister Juventus Turin wieder freigelassen haben.

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte das Quartett ursprünglich lediglich einen Überfall auf Tevez senior geplant gehabt.

Nachdem die Bande allerdings die Verwandtschaft ihres Opfers mit Carlos Tevez bemerkt hatte, sollen sich die mutmaßlichen Täter im Alter zwischen 22 und 27 Jahren zur Entführung und Forderung eines Lösegeldes entschlossen haben.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel