vergrößernverkleinern
Maicon (l.) spielte bislang 76 Mal für Brasiliens Nationalmannschaft
Maicon (l.) spielte bislang 76 Mal für Brasiliens Nationalmannschaft © getty

Wegen eines "internen Problems" hat Brasiliens Nationaltrainer Carlos Dunga Rechtsverteidiger Maicon von der US-Reise der Selecao vorzeitig nach Hause geschickt.

"Er spielt keine Rolle mehr in den Plänen", verkündete Nationalmannschafts-Manager Gilmar Rinaldi die Entscheidung, ohne über die genauen Gründe des Rauswurfs Auskunft zu geben.

Für den Außenverteidiger des AS Rom wurde Neuling Fabinho vom AS Monaco nachnominiert, der eilig aus der Ferne vom U21-Einsatz in Katar zum Länderspiel am Dienstag in East Rutherford im US-Bundesstaat New Jersey gegen Ecuador anreiste.

Gegen den südamerikanischen Rivalen wird auch Paris St. Germains Star-Innenverteidiger David Luiz fehlen, der beim 1:0 am Freitag in Miami gegen Kolumbien mit Problemen im linken Knie vorzeitig ausgewechselt worden war.

Alles zum internationalen Fußball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel