vergrößernverkleinern
Fans von Besiktas Istanbul demonstrierten gegen Recep Tayyip Erdogan
Fans von Besiktas Istanbul demonstrierten gegen Recep Tayyip Erdogan © getty

35 Fans des türkischen Spitzenklubs müssen wegen ihrer Beteiligung an den Protesten gegen den damaligen Regierungschef und heutigen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan lebenslange Gefängnisstrafen befürchten.

Das geht aus der am Montag vorgelegten Anklage gegen die führenden Mitglieder des Besiktas-Fanklubs "Carsi-Gruppe" wegen vermeintlicher Versuche eines Umsturzes hervor.

Die Carsi-Gruppe war im Vorjahr eine der treibenden Kräfte für die Anti-Erdogan-Demonstrationen.

Angaben der Ermittler zufolge sollen die Besiktas-Fans dabei eine bewaffnete Organisation gegründet, gewalttätige Ausschreitungen initiiert und zudem einen vergeblichen Versuch zur Besetzung von Erdogans damaligem Amtssitz unternommen haben.

Ziel wäre eine gezielte Destabilisierung des türkischen Staates gewesen.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel