vergrößernverkleinern
Uli Stielike ist neuer Nationaltrainer von Südkorea
Uli Stielike ist neuer Nationaltrainer von Südkorea © getty

Uli Stielike hat im SPORT1-Interview über seinen neuen Posten als Nationaltrainer von Südkorea geschwärmt. (Hier das komplette Interview lesen)

"Es ist eine große Herausforderung für mich. Südkorea ist keine unbekannte Mannschaft. Man hat schon oft an einer Weltmeisterschaft teilgenommen", sagte der 59-Jährige, der am Montag vorgestellt wurde: Nach mehrjähriger Tätigkeit als Klubtrainer nochmal Nationaltrainer zu werden, ist mit Sicherheit ein Highlight."

Stielike setzt nach der enttäuschenden WM Südkoreas auch auf Heung-Min Son von Bayer Leverkusen als Hoffnungsträger.

"Son hat sich bei einem Top-Verein wie Bayer Leverkusen durchgesetzt. Gerade Spieler wie er müssen jetzt nach und nach mehr Verantwortung übernehmen, wobei man nicht vergessen darf, dass er erst 22 Jahre alt ist", sagte Stielike: "Das ist bei dem ganzen Hype um ihn ein bisschen untergegangen. Auch solche Spieler brauchen den einen oder anderen Spieler um sich herum."

Im SPORT1-Interview spricht der Trainer außerdem über sein Image in Deutschland, sein Karriere-Ende 2018 und verrät, wie es zum Engagement in Südkorea kam.

(Hier das komplette Interview lesen)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel