vergrößernverkleinern
Die Bauarbeiten für die WM-Stadien in Katar laufen
Die Bauarbeiten für die WM-Stadien in Katar laufen © getty

Die im künftigen WM-Gastgeberland Katar verhafteten Menschenrechtler aus Großbritannien sind wieder auf freiem Fuß.

Die britische Botschaft in Katars Hauptstadt Doha bestätigte am Dienstag die Freilassung von Krishna Upadhaya (52) und Ghimire Gundev (32).

Das für die Organisation GNRD tätige Duo, das in dem Emirat zu den Arbeitsbedingungen von Ausländern auf Baustellen für die Fußball-WM 2022 recherchierte, war laut katarischer Regierung am 31. August festgenommen worden.

Hier weiterlesen: Katar bestätigt Verhaftungen

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel