Antonio Conte ist sein Pflichtspieldebüt als neuer Nationaltrainer Italiens geglückt.

In Oslo gewann der viermalige Weltmeister nach dem katastrophalen Vorrunden-Aus bei der WM in Brasilien in der EM-Qualifikation 2:0 (1:0) in Norwegen.

Für Italien, das mit Borussia Dortmunds 19-Millionen-Neuzugang Ciro Immobile in der Startelf begann, erzielten Stürmer Simone Zaza (16.) und Leonardo Bonucci (62.) die Treffer.

Zuvor war Aserbaidschan, zugleich Italiens nächster Gegner am 10. Oktober, mit dem ehemaligen Bundestrainer Berti Vogts in der Gruppe H mit einer 1:2 (0:1)-Niederlage gegen Bulgarien in die Qualifikation gestartet.

Die beiden weiteren Gruppengegner Kroatien und Malta trennten sich am Dienstagabend in Zagreb 2:0 (0:0).

Alles zum internationalen Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel