vergrößernverkleinern
Nationaltrainer Kwasi Appiah könnte 2017 mit Ghana im eigenen Land antreten
Nationaltrainer Kwasi Appiah könnte 2017 mit Ghana im eigenen Land antreten © getty

Deutschlands WM-Vorrundengegner Ghana hat sich rund zwei Monate nach der Endrunde in Brasilien von Trainer Kwesi Appiah getrennt.

Dies teilte der ghanaische Fußball-Verband GFA am Freitag mit. Appiah war mit den Black Stars mit nur einem Punkt und zwei Niederlagen bereits in der Gruppenphase gescheitert. Einzig beim 2:2 (0:0) gegen den späteren Weltmeister Deutschland hatte Ghana eine überzeugende Leistung gezeigt.

Appiah hatte das Team 2012 übernommen und zur WM nach Brasilien geführt. Dort hatten die ghanaischen Profis aber nicht nur auf dem Platz für negative Schlagzeilen gesorgt.

Zunächst erzwangen die Spieler mit einem Trainingsstreik, dass zugesagte Prämien gezahlt wurden. Dann wurden Kevin-Prince Boateng und Sulley Muntari wegen Undiszipliniertheiten suspendiert.

Auch bei den Qualifikationsspielen zum anstehenden Afrika-Cup 2015 in Marokko hatte Ghana beim 1:1 gegen Uganda in der vergangenen Woche und beim 3:2 am Mittwoch in Togo nicht überzeugt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel