vergrößernverkleinern
Louis van Gaal und sein teuerster Neuzugang Angel di Maria
Louis van Gaal und sein teuerster Neuzugang Angel di Maria © getty

Louis van Gaal will mit Manchester United in der Premier League am vierten Spieltag endlich ein Erfolgserlebnis feiern.

Der niederländische Trainer wird dabei im Duell mit den Queens Park Rangers am Sonntag vor allem auf die kostspieligen Neuzugänge setzen.

"Wir müssen den Ball viel schneller abspielen. Die Spieler, die wir gekauft haben, können das, sie müssen es aber auch zeigen", sagte der ehemalige Coach des FC Bayern, der mit seinem neuen Club erst zwei Punkte holen konnte.

Manchester hatte in der Sommerpause fast 200 Millionen Euro in die Verpflichtung von neuen Spielern investiert.

Königstransfer war Angel di Maria, der für 75 Millionen Euro von Real Madrid zum englischen Rekordmeister kam.

Van Gaal bittet vor dem vierten Spiel in der jungen Saison aber auch um Geduld für sich und sein Team. Er brauche etwa drei Monate, um seine Elf auf seine Spielidee einzustellen.

Viel Zeit bleibt dem autoritären Trainer aber nicht mehr. Vor dem Spiel gegen die Rangers liegt Van Gaals United bereits zehn Punkte hinter Tabellenführer FC Chelsea (DATENCENTER: Die Premier League).

Auch Mario Gomez und der AC Florenz suchen noch nach ihrer Form.

Die "Fiorentina" steht nach dem ersten Spieltag der Serie A punktlos auf dem vorletzten Platz.

Mit Nationalspieler Gomez hat der Vorjahres-Vierte am Sonntag gegen den FC Genua aber die Chance den Fehlstart gegen den AS Rom (0:2) wieder wettzumachen.

Deutlich besser verlief der Saisonstart in Italien für den AC Mailand. Die "Rossoneri" besiegten Lazio Rom mit WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose 2:1. Beim FC Parma will das Team von Trainer Filippo Inzaghi den nächsten Sieg einfahren.

SPORT1 zeigt beide Partien der Serie A ab 14.55 LIVE im TV auf SPORT1+.

Die Partien in Italien im Überblick:

Sonntag:

12.30 Uhr: Sampdoria Genua - FC Turin

15.00 Uhr: Cagliari Calcio - Atalanta Bergamo

15.00 Uhr: AC Florenz - FC Genua

15.00 Uhr: Inter Mailand - Sassoulo

15.00 Uhr: Lazio Rom - AC Cesena

15.00 Uhr: SSC Neapel - AC Chievo

20.45 Uhr: FC Parma - AC Mailand

Montag:

Hellas Verona - US Palermo

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel