vergrößernverkleinern
Hannes Kartnig war von 1992 bis 2006 Präsident von Sturm Graz

Der ehemalige Präsident des österreichischen Bundesligisten Sturm Graz, Hannes Kartnig, trägt seit Montag eine elektronische Fußfessel.

Er war wegen eines Finanzvergehens verurteilt worden.

"Ich war um 8 Uhr in der Justizanstalt. Um 8.30 hat man mir die Fußfessel angelegt, dann sind Beamte mit mir nach Hause gefahren und haben sie dort aktiviert", sagte der 62-Jährige, der sich mit aktivierter Fußfessel ablichten ließ, der "Kronen-Zeitung".

Er dürfe sich bis zum 15. Mai 2015 "nur auf 120 Quadratmetern im Haus bewegen. Zum Pool, zum Postkastl oder in den Garten darf ich nicht.

Es wird auch regelmäßig Alkoholkontrollen geben, aber ich trink' sowieso nichts", äußerte er.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel