vergrößernverkleinern
Diego Costa (v.) erzielt gegen Aston Villa bereits sein achtes Saisontor
Diego Costa (v.) erzielt gegen Aston Villa bereits sein achtes Saisontor

Der FC Chelsea führt weiter souverän die Tabelle in der englischen Fußball-Premier-League an. Der Klub von Weltmeister Andre Schürrle, der diesmal nicht in der Anfangsformation stand, gewann zu Hause im Spitzenspiel gegen Aston Villa mit 3:0 (1:0).

Oscar (7.), Torjäger Diego Costa (69.) und Willian (80.) trafen für die Blues. Schürrle wurde in der 68. Minute eingewechselt. Costa war zum achten Mal in der laufenden Saison erfolgreich.

Meister Manchester City, in der Champions League Gruppengegner von Bayern München, gelang ein schwer erkämpfter 4:2 (1:2)-Erfolg bei Hull City. Der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko (11./68.) war der Matchwinner aufseiten der Citizens. Das dritte Tor ging auf das Konto des Argentiniers Sergio Agüero (7.), Frank Lampard setzte den Schlusspunkt (88.).

Schwer tat sich erneut Rekordmeister Manchester United. Beim 2:1 (2:1) gegen West Ham United sah ManU-Star Wayne Rooney (59.) wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

Der englische Nationalmannschaftskapitän hatte in der fünften Minute das Führungstor für die Elf von Teammanager Louis van Gaal erzielt. Robin van Persie (22.) stellte den knappen Erfolg sicher.

Das Überraschungsteam FC Southampton gewann 2:1 (0:0) gegen die Queens Park Rangers und bleibt mit 13 Punkten Chelsea (16 Zähler) auf den Fersen. Ryan Bertrand (54.) und Graziano Pelle (68.) schossen die Treffer für die Gastgeber.

Vizemeister FC Liverpool hat sich derweil im Merseyside-Derby gegen den Lokalrivalen FC Everton mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben müssen. Ex-Nationalspieler Steven Gerrard (65.) traf per Freistoß von der Strafraumgrenze zum 1:0 für die Gastgeber und bezwang Gästekeeper Tim Howard. Doch Phil Jagielka (90.+2) schoss aus der Distanz den Treffer zum Endstand. Verletzungsbedingt fehlte aufseiten der Reds der Ex-Leverkusener und -Münchner Emre Can.

Der neue FC-Liverpool-Starstürmer Mario Balotelli hatte einige Chancen, besaß aber im Abschluss nicht das nötige Fortune. In der 67. Minute traf er die Latte des Everton-Tores. In der 41. Minute hatte Lazar Markovic völlig freistehend ebenfalls für die Gastgeber an der Anfield Road vergeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel