vergrößernverkleinern

Meister Juventus Turin gibt in der Serie A weiterhin klar den Ton an.

Am 5. Spieltag gewann das Team von Neu-Trainer Massimiliano Allegri siegte auswärts bei Atalanta Bergamo souverän mit 3:0 (1:0).

Mann des Spiels war der Argentinier Carlos Tevez. Der Angreifer erzielte zwei Treffer für die "Alte Dame" (35., 59.) und besorgte somit den fünften Sieg im fünften Spiel.

Zwischenzeitlich war dieser allerdings in Gefahr. Torhüter Gianluigi Buffon musste bei einem Elfmeter von German Dernis sein ganzes Können aufbieten und parierte diesen überragend (59.). Im Gegenzug erhöhte Tevez auf 2:0 für Juventus, das damit immer noch ohne Gegentor ist.

Den Schlusspunkt besorgte Alvaro Morata mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für Juventus Turin. Der Spanier, im Sommer von Real Madrid nach Italien gewechselt, vollendete eine Flanke von der rechten Seite per Kopf zum 3:0 für Juventus Turin (83.).

Nur der AS Rom kann mit Tabellenführer Juventus Schritt halten.

Der Hauptstadt-Klub gewann zuhause gegen Hellas Verona mit 2:0 (0:0) und hat damit ebenfalls alle fünf bisherigen Begegnungen gewonnen.

Die Römer musste allerdings lange um den Sieg kämpfen, gingen erst in der 75. Minuten durch einen Treffer des Jokers Alessandro Florenzi in Führung.

Für die Entscheidung sorgte Mattia Destro mit dem zweiten Tor des Spiels (86.).

Bei Verona kam der ehemalige Münchner Luca Toni ab der 71. Minute zum Einsatz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel