vergrößernverkleinern
Lass Bangoura (r.) spielt bei Rayo Vallecano in Spanien

Der guineische Fußballspieler Lass Bangoura vom spanischen Erstligisten Rayo Vallecano hat nach übereinstimmenden Medienberichten aus Angst vor dem Ebola-Virus das Trainingslager seiner Nationalmannschaft ohne Genehmigung des Verbands verlassen und ist nach Spanien zurückgekehrt.

Der Verein hatte bereits zuvor Bedenken geäußert, dass Bangoura überhaupt nach Afrika reist.

Guinea liegt zwar mitten im Infektionsgebiet der Seuche, das Spiel in der Qualifikation für den Afrika-Cup am Samstag gegen Ghana wird deswegen allerdings in Marokko ausgetragen.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel