vergrößernverkleinern
Guus Hiddink steht in den Niederlanden in der Kritik

Bondscoach Guus Hiddink ist vom niederländischen Fußball-Verband KNVB nach der 0:2-Pleite am Montag auf Island zum Rapport bestellt worden.

"Was wir beim letzten Mal (1:2-Niederlage gegen Tschechien, d.Red.) als Zwischenfall angesehen haben, erhält jetzt einen strukturellen Charakter", sagte KNVB-Direktor Bert van Oostveen.

Van Oostveen kündigte an, mit Hiddink und dem gesamten Trainerstab sprechen zu wollen: "Wir werden alles analysieren. Das wird schneller und intensiver sein als nach dem Tschechien-Spiel."

Nach zwei Niederlagen in drei EM-Qualifikationsspielen schrillen bei Oranje die Alarmglocken.

Hiddink hatte nach der Weltmeisterschaft die Nachfolge von Trainer Louis van Gaal (Wechsel zu Manchester United) beim WM-Dritten angetreten.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel