vergrößernverkleinern
In Lüttich fliegen herausgerissene Sitze auf das Spielfeld

In Belgien haben randalierende Anhänger einen Spielabbruch provoziert.

Beim Spiel zwischen Vize-Meister Standard Lüttich und Zulte Waregem wurde das Spiel bereits beim Stand von 0:1 nach 80 Minuten erstmals unterbrochen, weil Fans der Gastgeber Sitze aus der Verankerung rissen und damit um sich schmissen.

Zehn Minuten später brach Schiedsrichter Bart Vertenten das Spiel dann vorzeitig ab. "Die Sicherheit der Spieler konnte nicht mehr gewährleistet werden", sagte der Unparteiische.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel