vergrößernverkleinern
Eine Drohne mit einer albanischen Flagge störte die Partie zwischen Serbien und Albanien

Die Europäische Fußball-Union wird erst am Freitag ein Urteil im Falle des skandalösen EM-Qualifikationsspiels zwischen Serbien und Albanien vom 14. Oktober verkünden.

Am Donnerstag begannen am UEFA-Sitz in Nyon (Schweiz) die Anhörungen zur Begegnung, die abgebrochen worden war.

Mit einer Drohne war in Belgrad die Flagge Groß-Albaniens ins Stadion gebracht worden, dies hatte Krawalle ausgelöst.

Von einer Spielwertung am Grünen Tisch bis hin zum kompletten Ausschluss aus der EM-Qualifikation scheint bei der Verhandlung alles möglich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel