vergrößernverkleinern
Diese Namen können sich sehen wie hören lassen: Die Indian Super League (ISL) startet in ihre Premierensaison. Das heißt: Auf dem Subkontinent spielen dann acht Profiteams ihren Meister aus. Vor dem Saisonstart holen die Klubbesitzer viele Alt-Profis nach Indien: So soll der Franzose Nicolas Anelka zum Beispiel Mumbai FC zum Titel schießen. SPORT1 zeigt die weiteren Stars der ISL

Der ehemalige Bundesligaspieler Manuel Friedrich hat in Indien mit seinem Klub Mumbai City FC eine herbe Pleite kassiert.

Bei Chennaiyin FC unterlag Friedrichs Klub am 4. Spieltag der indischen Super League mit 0:5 (0:4).

Bereits in der 9. Minute erzielte der Brasilianer Elano per Elfmeter die Führung für die Gastgeber.

Jeje Lalpekhlua (26.) und Stiven Mendoza erhöhten noch vor der Pause auf 4:0 (41., 44.).

Der frühere Nationalspieler Elano sorgte für den Endstand (69.).

Für Mumbai City FC, bei den der skandalträchtige Franzose Nicolas Anelka sein Debüt gab, ist es bereits die dritte Saisonniederlage.

Chennaiyin rückt mit dem dritten Saisonsieg auf Platz 2 der neu gegründeten Liga vor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel