vergrößernverkleinern
Klas Ingesson war bis zuletzt als Trainer in Schweden tätig

Der frühere schwedische Nationalspieler Klas Ingesson ist in der Nacht zum Mittwoch im Alter von 46 Jahren an den Folgen seiner Knochenmarkkrebs-Erkrankung gestorben. Das bestätigte seine Familie der schwedischen Zeitung "Aftonbladet".

Bei dem 57-maligen Nationalspieler, der bei der WM 1994 in den USA mit den Tre Kronor den dritten Platz belegt hatte, war bereits 2009 das sogenannte Multiple Myelom diagnostiziert worden.

Bis Mitte Oktober war Ingesson noch als Trainer des Erstligisten IF Elfsborg im Amt.

Erst im vergangenen Mai hatte er sein Team zum Gewinn des schwedischen Pokals geführt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel