vergrößernverkleinern
Carlo Ancelotti (l.) gewann mit Real Madrid die Champions League

Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti hat für Superstar Cristiano Ronaldo als kommenden Weltfußballer gerworben.

"Da gibt es nicht viel zu überlegen. Es ist Cristianos Jahr. Er hat viele Tore erzielt und wichtige Titel gewonnen. Es sollte kein Zweifel bestehen, dass er den Ballon d'Or verdient hat", sagte der Italiener.

Ronaldo war am zehnten Triumph der Königlichen im Europapokal der Landesmeister beziehungsweise in der Champions League in der Vereinsgeschichte in diesem Jahr maßgeblich beteiligt.

In der laufenden Spielzeit gelangen dem 29 Jahre alten Angreifer in 14 Pflichtspieleinsätzen für Real bereits 21 Tore.

Bei der WM in Brasilien war der ehemalige England-Legionär von Manchester United, der bereits 2008 und 2013 Weltfußballer war, mit Portugal unter anderem wegen eines 0:4 gegen Deutschland bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Mit einer Ablösesumme von 94 Millionen Euro ist Cristiano Ronaldo immer noch der teuerste Spieler der Welt.

Im Pokal-Duell gegen den Drittligisten UE Cornella am Mittwochabend schont Ancelotti Ronaldo und den deutschen Nationalspieler Toni Kroos.

Der 55-Jährige kündigte zudem an, die Stammspieler Sergio Ramos und Luka Modric nicht einzusetzen.

Über den Gegner sagte der Coach: "Wir wissen nicht viel über sie, wir haben nur einige Spiele gesehen. Sie freuen sich auf das Spiel, das ist ganz normal. Es kann das Spiel ihres Lebens werden."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel