vergrößernverkleinern
Marcello Lippi führte die italienische Nationalmannschaft 2006 zum Weltmeistertitel

Italiens früherer Weltmeister-Macher Marcello Lippi hat in Chinas Fußball-Meisterschaft mit Guangzhou Evergrande zum dritten Mal in Serie den Titel gewonnen.

Das Team des 66-Jährigen verteidigte zum Abschluss der Super-League-Saison seinen Drei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Peking Guoan durch ein 1:1 bei Shandong Luneng erfolgreich.

Für Asiens Champions-League-Sieger von 2013 und Bayern Münchens Halbfinal-Gegner bei der vorjährigen Klub-WM in Marokko bedeutete der Erfolg schon die vierte Meisterschaft in Serie.

Lippi, der 2006 bei der WM-Endrunde in Deutschland als Trainer von Titelgewinner Italien den größten Triumph seiner Laufbahn gefeiert hatte, verbuchte seinen insgesamt 18. Titelgewinn als Coach.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel