vergrößernverkleinern
Felix Magath hat beim FC Fulham einen Vertrag bis 2015
Felix Magath war zuletzt Teammanager beim FC Fulham

Felix Magath hat dem englischen Fußball geraten, sich Deutschland zum Vorbild zu nehmen.

"Die Engländer müssen anfangen, sich zu verhalten wie die Deutschen, was die Art und Weise angeht, wie sie Dinge angehen", sagte Magath der englischen "Sun".

Während sich England bei der WM in Brasilien schon in der Vorrunde verabschieden musste, holte Deutschland den Titel.

In der Fünf-Jahres-Wertung der UEFA jagt die Bundesliga die zweitplatzierte Premier League.

Magath erklärte: "Deutschland hat diese Disziplin und das ist es, warum sie nicht nur jetzt Weltmeister sind, sondern in den vergangenen Jahrzehnten immer erfolgreiche Teams hatten."

Zuletzt trainierte der 61-Jährige den FC Fulham.

Nach dem Abstieg in die Zweite Liga und einem verpatzten Saisonstart war er von den Londonern entlassen worden.

Auf der Insel hatte es danach Kritik an seinem Führungsstil gegeben.

Magath baut trotzdem weiter auf vermeintlich deutsche Tugenden.

"Wenn du erfolgreich sein willst, brauchst du Ordnung, Disziplin und Fitness. Diese drei Dinge erwarte ich von meinen Spielern", sagte er: "Und du brauchst englischen Geist. Und die letzte Person, die das richtig getan hat in England war Winston Churchill. Aber von Derartigem habe ich in meiner Zeit in Fulham nicht viel gesehen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel