Das Spiel der brasilianischen vierten Liga zwischen Londrina und Brasil de Pelotas ist von einer Massenschlägerei überschattet worden.

Nachdem der Trainer der Gäste, Rogerio Zimmermann, vom Schiedsrichter auf die Tribüne verwiesen wurde, entging dieser nur knapp den Angriffen aufgebrachter Londrina-Spieler.

Ein Kameramann konnte nicht ausweichen und wurde von Spielern der Gastgeber niedergestreckt. Anschließend eskalierte die Situation, es entwickelte sich ein heftiges Handgemenge.

Am Ende der Auseinandersetzung blieb Londrinas Sidney Schelian bewusstlos am Boden liegen.

Der Verletzte musste mit mehreren Stichen im Gesicht genäht werden, seine Peiniger wurden zunächst verhaftet. Mittlerweile sind sie wieder auf freiem Fuß.

Die genaue Strafe für die Gewalttäter ist noch unklar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel