vergrößernverkleinern
Iker Casillas hat seit 2000 158 Spiele für Spanien bestritten

Torhüter Iker Casillas denkt nach der enttäuschenden WM in Brasilien nicht an einen Rückzug aus der spanischen Nationalmannschaft.

"Ich spiele mindestens bis 2016 für Spanien", sagte der Schlussmann von Real Madrid dem "Guardian", "dann werden wir weiter sehen".

"San Iker" war bei der Weltmeisterschaft schwer in die Kritik geraten und im letzten Gruppenspiel durch Pepe Reina ersetzt worden. Titelverteidiger Spanien schied nach der Vorrunde aus.

Casillas will in der Nationalmannschaft dennoch zumindest bis zur EM 2016 weitermachen, das Ende seiner Profikarriere sei dagegen noch lange nicht in Sicht. "Ich glaube, ich kann spielen bis ich 40 bin", meinte der 33-Jährige und verwies auf prominente Beispiele.

"Preud'homme war schnell wie der Blitz und hat bei Benfica gespielt, bis er 38 war. Canizares hat mit 38 gespielt, Kahn mit 39. Und Gigi (Buffon, d.Red.) wird 37."

Ein Abschied von den Königlichen ist für den dreimaligen Champions-League-Sieger kein Thema: "Es gibt immer Gerüchte. Aber ich bin hier. Es gab nie eine Chance, dass ich weggehe. Denn ich habe nicht darüber nachgedacht."

Sein erster Verein solle auch sein letzter sein: "Es hat hier angefangen und hier will ich aufhören."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel