Franco Colombo hat am fünften Spieltag der Indian Super League für Aufsehen gesorgt.

Der italienische Coach von Pune FC feierte erst das später Siegtor von John Goosens mit einem Jubellauf und leistete sich dann in der Nachspielzeit eine Unsportlichkeit.

Colombo nahm einen Spieler von NorthEast United FC den Ball aus der Hand. Dafür wurde er auf die Tribüne verbannt.

Dort sah der Coach, wie seine Mannschaft den 1:0-Vorsprung über die Zeit rettete.

Pune, bei denen der französische Welt- und Europameister David Trezeguet der Star ist, liegt nun auf Platz vier der Liga. Damit sind die Chancen auf das Halbfinale weiterhin gut.

In der ISL gehen acht Teams an den Start. Nach 14 Spielen geht es in die Playoffs, in denen vier Mannschaften den Meister ausspielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel