vergrößernverkleinern
Louis van Gaal hat langfristige Pläne

Der schwächelnde englische Rekordmeister Manchester United muss sich laut seines Teammanagers Louis van Gaal auf eine längere Durststrecke einstellen.

"Wir befinden uns in einem Prozess, das habe ich von Anfang an gesagt. Und dieser Prozess braucht mehr Zeit als nur ein Jahr, er braucht drei Jahre", sagte van Gaal am Freitag.

Der frühere Bayern-Coach hatte United nach einem miserablen Jahr unter Trainer David Moyes im Sommer übernommen und trotz Investitionen auf dem Transfermarkt von fast 200 Millionen Euro den schlechtesten Saisonstart seit 28 Jahren hingelegt.

Mit nur 13 Punkten aus zehn Saisonspielen belegt Manchester Platz zehn. Von den Abstiegsrängen trennen die Red Devils nur vier Punkte, Spitzenreiter FC Chelsea ist 13 Zähler entfernt.

Unter Moyes-Vorgänger Alex Ferguson hatte Manchester zwischen 1986 und 2013 stolze 13-mal die Meisterschaft gefeiert.

"Das ist nicht gut genug", sagte van Gaal über die aktuelle Lage. Weil er den Prozess des Wiederaufbaus nicht beschleunigen könne, fühle er sich "sehr elend" gegenüber den Fans und dem Vorstand, ergänzte der Niederländer. Am Samstag empfängt United den Tabellen-17. Crystal Palace.

Van Gaal muss auf die verletzten Marcos Rojo, Phil Jones, Jonny Evans und Radamel Falcao verzichten.

Neuzugang Rojo fällt mit einer Schulterverletzung sechs Wochen aus, wie van Gaal bekannt gab.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel