vergrößernverkleinern
Kieran Gibbs kassierte mit Arsenal gegen Swansea und Marvin Emnes eine Pleite
Kieran Gibbs kassierte mit Arsenal gegen Swansea und Marvin Emnes eine Pleite

Mit einer bitteren Niederlage in Wales hat sich der FC Arsenal wohl schon aus dem Titelrennen in England verabschiedet.

Die Gunners verloren mit Abwehrchef Per Mertesacker am Sonntag bei Swansea City mit 1:2 (0:0), rutschten mit 17 Punkten auf Rang sechs hinter die Waliser (18) ab und haben bereits zwölf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter FC Chelsea.

Für die deutschen Arsenal-Spieler war der Sonntag doppelt frustrierend.

Lukas Podolski saß 90 Minuten auf der Bank, Serge Gnabry gehörte wieder nicht zum Kader und hoffte vergeblich auf sein Comeback nach langer Verletzungspause, Mesut Özil fehlte weiterhin verletzt, Abwehrchef Mertesacker sah in seinem 100. Premier-League-Spiel eine von zehn Gelben Karten in dem hart geführten Spiel.

Alexis Sanchez hatte Arsenal sogar in Führung gebracht (63.). Der frühere Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson glich aus (75.), ehe der französische Joker Bafetimbi Gomis Swansea zum Sieg schoss (78.).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel