vergrößernverkleinern
In Argentinien muss sich die Polizei häufig mit krawallbereiten Fans auseinandersetzen

Bei einer Schießerei zwischen rivalisierenden Hooligans in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires sind zwei Beteiligte ums Leben gekommen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur "AFP".

Demnach sei es am Montag zu Ausschreitungen zwischen Anhängern der Viertligisten Sportivo Dock Sud und Atletico San Telmo gekommen, bei denen zwei San-Telmo-Fans tödlich verwundet wurden.

Ein weiterer Fan wurde mit schweren Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel