Die griechische Nationalmannschaft hat sich in der EM-Qualifikation bis auf die Knochen blamiert.

Die Griechen kassierten eine 0:1 (0:0)-Niederlage gegen die Färöer und liegen in der Qualifikationsgruppe F mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz.

Joan Simun Edmundsson (61.) schoss den 187. der FIFA-Weltrangliste zum historischen Erfolg gegen den Europameister von 2004.

Neuer Spitzenreiter der Gruppe ist mit 10 Punkten Rumämien, das Nordirland (9) 2:0 (0:0) besiegte.

Ungarn (7) verbessete sich nach dem 1:0 (0:0) gegen Finnland (4) auf Rang drei.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel