vergrößernverkleinern
Christoph Daum war bis März Trainer bei Bursaspor in der Türkei

Christoph Daum ist als Nationaltrainer Griechenlands im Gespräch.

"Der griechische Fußballverband hat bei mir angerufen", sagte der langjährige Bundesliga-Trainer dem "Express": "Sie wollten wissen, ob ich bereits andere Verpflichtungen habe. Ich warte nun einmal ab, welche Vorstellungen sie haben."

Schon vor einem halben Jahr habe er mit den Griechen verhandelt, erklärte der 61-Jährige: "Es waren gute Gespräche. Aber da haben sie sich für Ranieri entschieden."

Der Italiener Claudio Ranieri war nach der 0:1-Niederlage der Griechen gegen den Fußballzwerg Färöer am vergangenen Wochenende entlassen worden. Um seine Nachfolge hat sich auch Trainer-Urgestein Giovanni Trapattoni beworben.

Daum hatte zuletzt den türkischen Klub Bursaspor trainiert, war aber im März entlassen worden. Ob er das Angebot der Hellenen annimmt, ließ er vorerst noch offen, bezeichnete die Aufgabe aber als sehr anspruchsvoll.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel