vergrößernverkleinern
Alisher Usmanov ist unzufrieden mit der Entwicklung des FC Arsenal

Großaktionär Alisher Usmanov hat nach dem schlechtesten Saisonstart des FC Arsenal seit 1982 Trainer Arsene Wenger heftig kritisiert.

"Meiner Meinung nach und ich sage es offen, müssen wir jede Position besser besetzen, um auf einem Niveau von Chelsea und Manchester City zu spielen", sagte der russische Milliardär "CNBC".

Usmanov hält 30 Prozent der Klubanteile und ist damit zweitgrößter Anteilseigner.

Er forderte von Wenger nicht nur eine Großeinkaufstour, sondern vor allem auch eine Entwicklung des Teams.

"Jedes Jahr scheiden wir in den ersten K.o.-Runden der Champions League aus, als Investor bin ich nicht glücklich damit", erklärte Usmanov weiter.

Und an Wenger gewandt, meinte er: "Wenger ist einer der größten Trainer Europas, doch jeder macht Fehler. Auch ein Genie kann sein Level nicht halten, wenn er seine eigenen Fehler nicht zugibt. Nur wenn du sie dir selbst eingestehst, kannst du sie loswerden."

Und der Russe bemühte ein Sprichwort aus seiner Heimat: "Auch über einer alten Frau kann das Dach einbrechen."

Dem 61-jährigen Usmanov wird nachgesagt, dass er weiterhin anstrebt, eines Tages Mehrheitseigner bei den Gunners zu werden.

Aktuell ist Arsenal nach zwölf Spieltagen nur Achter der Premier League.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel