vergrößernverkleinern
Davor Suker ist seit 2012 Präsident des kroatischen Verbands
Davor Suker ist Präsident des kroatischen Verbandes © getty

20.000 Fans des kroatischen Traditionsklubs Hajduk Split haben am Samstag in einer Massendemonstration einen Führungswechsel im nationalen Verband HNS gefordert.

Die Hajduk-Anhänger werfen der HNS-Spitze unter dem Präsidenten und ehemaligen Idol Davor Suker korrupte Machenschaften und Manipulationen zugunsten des Erzrivalen und Serienmeisters Dinamo Zagreb vor.

Dinamos zwielichtiger Vereinschef Zdravko Mamic fungiert im HNS als Exekutivdirektor und Erster Vizepräsident.

Auslöser der Proteste war vor Wochenfrist die Aussperrung vieler Hajduk-Fans von Splits Erstliga-Topspiel bei Dinamo.

Aus Solidarität mit ihren Anhängern traten Hajduks Spieler anschließend nicht zur Begegnung an.

Der HNS wertete das Spiel anschließend als Sieg für Zagreb.

Suker steht seit Juli 2012 an der Spitze des HNS. 1998 war der 46-Jährige bei der WM-Endrunde in Frankreich Torschützenkönig und mit seiner Mannschaft Dritter geworden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel