vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic spielt seit 2012 bei Paris St. Germain
Zlatan Ibrahimovic spielt seit 2012 bei Paris St. Germain © getty

Nächster Rückschlag für Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic: Bei der Wahl der beliebtesten schwedischen Sportler 2014 von der Zeitung "Sportbladet" landete der PSG-Spieler erneut nur auf Rang zwei.

Erst vor wenigen Tagen wurde Ex-Tennisspieler Björn Borg und nicht Ibrahimovic zum größten schwedischen Sportler aller Zeiten gewählt - zum Unverständnis von Ibrahimovic, der sich bei der Liste auf Platz 1, 2, 3, 4 und 5 gesehen hatte.

Dieses Mal musste sich Macho Ibrahimovic sogar einer Frau geschlagen geben. Nachdem Ibrahimovic fünf Jahre in Folge die Liste anführte, lag 2014 die Langläuferin Charlotte Kalla in der Gunst der Schweden mit 37% der Stimmen knapp vorne.

Ibrahimovic kam nur auf ein Drittel der Stimmen und platzierte sich damit vor der Schwimmerin Sarah Sjöström auf dem zweiten Platz.

Noch fehlt eine Reaktion vom neunmaligen schwedischen Fußballer des Jahres.

Dafür hat sich Siegerin Kalla bereits zu dem Ergebnis geäußert und lobt Ibrahimovic: "Zlatan ist weiterhin der größte Superstar, den wir in Schweden haben. Langlauf ist einfach eine Sportart, die in Schweden viele Menschen berührt."

Kalla hatte die schwedische Staffel bei den Olympischen Spielen in Sotschi mit einer sensationellen Aufholjad zu Gold geführt.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel