vergrößernverkleinern
Kun Agüero (l.) verlor mit Argentinien das WM-Finale gegen Deutschland
Kun Agüero (l.) verlor mit Argentinien das WM-Finale gegen Deutschland © getty

Argentiniens Star Kun Agüero fand den deutschen Sieg im WM-Finale gegen die Albiceleste gerechtfertigt, hofft jedoch auf eine Revanche.

"Sind wir doch mal ehrlich: Deutschland hatte das bessere Team. Dennoch haben wir sie richtig gefordert, und wir hätten auch gewinnen können", sagte der 26-Jährige dem "kicker": "Aber im Fußball gibt es immer eine Revanche, und das ist gut so", erklärte Agüero.

Das Ziel der Argentinier bei der WM in Brasilien sei zunächst der Einzug ins Halbfinale gewesen: "Ziel war zunächst einmal, das Viertelfinale zu überstehen, denn da waren wir ja 2006 und 2010 jeweils gegen Deutschland ausgeschieden. Doch als wir dann im Halbfinale standen, wollten wir natürlich mehr, obwohl Holland eine gute Mannschaft hatte. Doch auch das ging gut, und dann kam wieder Deutschland."

Er selbst sei bei der Weltmeisterschaft nicht wirklich fit gewesen, bekannte Agüero: "Vielleicht zu 70 Prozent. Im Verein geht das vielleicht noch, ein paar Spiele, eine Meisterschaft ist lang. Aber nicht bei einem so kurzen Turnier wie der WM und erst recht nicht im Endspiel."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel